• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Projekte Fachtagungen und Foren Archiv Singen mit Kindern Projekte und Referenten Pop und Musical, Fluch oder Segen für die jugendliche Stimme?

Pop und Musical, Fluch oder Segen für die jugendliche Stimme?

Die informelle musikalische Erziehung unserer jungen Schüler findet hauptsächlich in der Alltags- oder Pop-Kultur statt. Was wir in unserem Alltag schon lange als selbstverständlich akzeptiert haben, fällt uns in der pädagogischen Arbeit häufig schwer.

Stattdessen beschäftigen wir uns noch immer mit der Daseinsberechtigung von Musical- und Pop-Gesang als Gesang an sich. Aber was immer wir in unserem Gesangsunterricht machen, egal mit welchem Genre wir arbeiten, geht es letztlich um ästhetische Bildung; durch ästhetische Erziehung einen Zugang zur Welt zu eröffnen. In den meisten Fällen werden Sozialisationsprozesse heutzutage von popularer Musik begleitet und oft ist genau diese Musik das beste Tor zur ästhetischen Erziehung. Wenn der erste Weg geöffnet ist, wird die Toleranz gegenüber anderen Musikqualitäten größer und der Zugang deutlich erleichtert. Die besondere Problematik der Imitation und die Beseitigung einiger Vorurteile über den gesunden Einsatz von Pop- und Musicalqualitäten im Unterricht mit der Kinder- und Jugendstimme sollen der Inhalt des Vortrages und der Worksession sein.

 

Referent: Professor Sascha Wienhausen

Foto_Wienhausen_-_Didaktik_des_populren_Gesangs_KinderstimmenProfilleiter Musical, Diplom-Musikpädagoge als auch Diplom-Sänger, Preisträger renommierter Musikwettbewerbe und seit 1991 engagiert an großen Bühnen von Nürnberg über Bologna bis Wien. Als Regisseur und Pädagoge war und ist er seit 1988 an verschiedenen Musikschulen, Hochschulen und Universitäten tätig; seit 2003 überwiegend in Osnabrück, wo er als Rektor und künstlerischer Leiter der German Musical Academy arbeitet. In den Jahren 2009 bis 2011 wurde er als Gastprofessor an die Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien berufen.
Seit 2009 ist er als Professor am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück in den Profilen Pop und Musical für den Bereich der Fachdidaktik Pop/Musical als auch für das künstlerische Hauptfach zuständig.

 

Landesmusikrat Hamburg e. V.

Büro:
Dammtorstr. 14
20354 Hamburg (5. Stock)

Tel: 040/645 20 69
Fax: 040/645 26 58 

E-Mail

Facebook