• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Musica Altona e.V.

MALogo2015Das musikalische und interkulturelle Kinder- und Jugendprojekt

Ein erschwingliches Musikprojekt in der Nachbarschaft
Der Musica Altona e. V. wurde 2002 von der BürgerStiftung Hamburg zusammen mit einigen Institutionen und Musikern in Altona-Altstadt initiiert, um Kindern und Jugendlichen in einem interkulturellen Rahmen das Musizieren zu ermöglichen. Es sollte ein musikalisches Angebot
entstehen, das wohnortnah nutzbar ist, in Gruppen stattfindet und auch für Familien mit geringem Einkommen erschwinglich ist. So werden diejenigen gefördert, die erschwerte Zugangsmöglichkeiten zu Musikinstrumenten haben, Interesse und Talent jedoch mitbringen.
Besonders wichtig war und ist es den Initiatoren, dass Musica Altona e.V. seine Wirkung auch für den Stadtteil entfaltet. Sie verstehen das Projekt zudem als Plattform des sozialen und künstlerischen Austausches in einer multikulturellen Stadt, die eine weltoffene
Persönlichkeitsbildung der Einzelnen unterstützt. Aus dieser Überzeugung heraus startete der Verein zusammen mit dem 'Runden Tisch Blankenese', dem Eidelstedter Bürgerhaus und Erstaufnahmeeinrichtungen ein Angebot für interessierte Geflüchtete: „Gemeinsames Musizieren
und Singen verbindet“.

Bewährtes Konzept: Musizieren in der Gruppe macht stark
Mit dem 'Rollenden Musikkoffer', der ganzjährig durch die Kitas des Stadtteils zieht, erleben die ganz Kleinen ein lebendiges Programm der musikalischen Früherziehung. Bereits hier wird das Prinzip des Gruppenunterrichts gepflegt, der sich dann für Kinder ab dem ersten Schuljahr in den
Instrumental- und natürlich auch Orchestergruppen fortsetzt. Unter der Leitung von erfahrenen Dozenten und Musikpädagogen treffen sich die SchülerInnen in Altonaer Schulen und anderen Einrichtungen. Auf einen Musikstil müssen sich die inzwischen über 300 NachwuchsmusikerInnen
nicht festlegen, denn bei Musica Altona wird in verschiedenen Gruppen »crossover« musiziert : von Schlagzeug, Klavier, afrikanischen Trommeln über, Saz und Gitarre bis zur klassischen Geige.
Gleichzeitig legen die Dozenten großen Wert auf das freundliche, wertschätzende und unterstützende Miteinander der jungen MusikerInnen. Wer gerne auftreten möchte, macht bei den vielfältigen Aufführungen mit und erlebt die aufregenden Momente auf der Bühne sowie den
Applaus. Jedes Jahr können sich die Kinder und Jugendliche außerdem auf besondere Höhepunkte freuen: einen Auftritt z.B. beim Preisträgerkonzert des Landesverbandes der Tonkünstler und Musiklehrer; bei Stadtteilfesten in Altona oder festlichen Anlässen der BürgerStiftung Hamburg wie
mit dem jungen Klavierkünstler Furkan Yavuz, der von der Blankenburg‘schen Hamburg Stiftung gefördert wird und beim zehnjährigen Lesezeitjubliäum im Ohnsorg Theater spielte. Mit Spannung wird immer auch das Konzert sämtlicher SchülerInnen-Gruppen beim jährlichen Kindermusikfest
erwartet, welches mit intensiver und liebevoller Vorbereitung im November stattfindet. Seit nunmehr 13 Jahren ist das große und von Herzen kommende Engagement aller Beteiligten bezeichnend für Musica Altona.

Die Kursgebühren sind moderat und die Organisation schlank. So wird es jungen Menschen ermöglicht - auch denjenigen, die neu in der Stadt sind - einen leichteren Zugang zu ihrem Stadtteil und zu anderen Jugendlichen zu finden.

Musica Altona e.V.
Hospitalstr. 111 - im August Lütgens Park -  (Haus 7)

22767 Hamburg

Ansprechpartnerin: Bethina Walbaum
Fon: 0171 4167627

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Web: http://www.musica-altona.de

 

Landesmusikrat Hamburg e. V.

Büro:
Dammtorstr. 14
20354 Hamburg (5. Stock)

Tel: 040/645 20 69
Fax: 040/645 26 58 

E-Mail

Facebook