• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Rockcity Hamburg

Seit 1987 ist RockCity Hamburg e.V. Zentralorgan und Interessenvertretung der Hamburger Musikschaffenden und Musiker*innen. Der Verein profilierte sich früh mit Projekten wie die Gründung des Rockspektakels Hamburg und die erste Nacht der Clubs in Deutschlands.

RC

Es folgte die strukturelle Begleitung der sog. Hamburger Schule und des Genres deutschsprachiger HipHop mit Musikexportprojekten nach New York, Texas, Chicago und Kopenhagen, sowie die Gründung diverser, auch bundesweiter Verbände wie VUT, Clubkombinat Hamburg e.V. , Hanseplatte, BV POP, musicHHwomen, Hamburg hoch 11, IHM und LIVEKOMM in Mitbegründung. 

Besonderen Rückhalt findet RockCity nicht nur in seiner kontinuierlich wachsenden Mitgliedschaft aller musikalischen Genres, sondern auch in der guten Zusammenarbeit mit der Behörde für Kultur und Medien. Neben musikalischen Projekten, Gremienarbeit und unermüdlichem Einsatz für die Hamburger Musikschaffenden, fördert RockCity Hamburg e.V. heute als Zentrum für Popularmusik szenenah, kontinuierlich und individuell die Arbeits-, Auftritts- und Vermarktungsmöglichkeiten Hamburger Musiker*innen Textdichter*innen, Komponist*innen, Verlage, Labels, Agenturen, Veranstalter und Booker.


Priorität hat stets die Verbesserung der Arbeitsbedingungen der eigenständigen und kreativen Popularmusikszene sowie die Themen Partizipation, Diversity, Inklusion und Community Building. Dabei wird besonders der sog. „Schnittstelle“ Rechnung getragen, denn der Verein versteht sich als Brückenbauer zwischen Künstler und Branche, Musik und anderen künstlerischen Territorien, Kultur und Wirtschaft, Komposition und Distribution, Gegenwart und Zukunft, Wunsch und Wirklichkeit, Nische und Kommerz, Original und Fälschung, Meins und Deins, analog und digital oder eben lokal, national und international. Immer im Fokus hat der Verein dabei die Protektion der Intellectual Properties, die als Schlüsselressource der Kreativen beurteilt und vermittelt wird.

Der Verein gilt heute in ganz Deutschland als älteste und erfahrenste Institution seiner Art und hat einen Mitgliederstamm von knapp 3.000 Musikschaffenden. Neuartige Veranstaltungskonzepte wie HanseKlub, KRACH+GETÖSE – Hamburger Musikerpreis, OPERATION TON – Festival für musikalische Zukunftsfragen, DoppelKopf – Musik-Mentoringprogramm, music≡women – art.business.media.  Netzwerk, HHmusicXport – Exchange Program oder POP≥INSTITUT – mobile Musik Uni u.a. werden in Kooperation mit Behörden, Medien, Musikschaffenden und Clubs erdacht und etabliert. Von Anbeginn waren Hamburgs Bands mit RockCity auf der CMJ in New York, SXSW in Austin/Texas, Spot Festival in Dänemark, Great Escape Festival/ Brighton, Freeze Festival / Neuschoorn, Holland und werden auch in Zukunft über den Verein ins Ausland gehen. Mehr Infos: www.rockcity.de

Postadresse:
RockCity Hamburg e.V. – Zentrum für Popularmusik Hamburg
Sternstraße 4 / 1. OG
20357 Hamburg

Geschäftsführerin:
Andrea Rothaug
Tel.: 040 – 319 60 60

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Website: http://wwww.rockcity.de

 

Landesmusikrat Hamburg e. V.

Büro:
Dammtorstr. 14
20354 Hamburg (5. Stock)

Tel: 040/645 20 69
Fax: 040/645 26 58 

E-Mail

Facebook