• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

GMP*VMP

Im Jahre 1992 haben sich die bis dahin selbständigen Gesellschaften GMP (Gesellschaft für Musikpädagogik) und VMP (Verband der Musikpädagogen) zu einem gemeinsamen Verband zusammengeschlossen. Gleichgerichtete Interessen haben sich zusammengefunden und können nun bundesweit effektiv zur Geltung gebracht werden. Dieser Verband trug bis 2005 den Namen GMP/VMP, seitdem heißt er nur noch GMP.

Die GMP setzt sich spartenübergreifend mit musikpädagogischen Fragestellungen auseinander. Er ist der Idee verpflichtet, dass Musikpädagogik als Ganzes gesehen und weiterentwickelt werden muss. Darin unterscheidet er sich von anderen musikpädagogischen Verbänden, die entweder die Interessen von Musikpädagogen an allgemeinbildenden Schule oder an Musikschulen vertreten. In ihrer Satzung verpflichtet sich die GMP deshalb ausdrücklich zur Förderung der Musikpädagogik in allen Bereichen. Dabei gilt ein Augenmerk auch der Musikerziehung im Kindergarten- und Vorschulbereich.

Das Tätigkeitsfeld des Verbandes erstreckt sich über schulische und außerschulische Musikerziehung bis hin zur Musiktherapie. Neben dem vielfältigen inhaltlichen Engagement für einen zeitgemäßen Musikunterricht ist die berufspolitische Vertretung unserer Mitglieder eine weitere Komponente der Verbandsarbeit.

Kontakt:

Gesellschaft für Musikpädagogik e.V. (GMP)
Geschäftsstelle

Prof. Dr. Adrian Niegot
Geschäftsstelle der Gesellschaft für Musikpädagogik e.v. (GMP)
Folkwang Universität der Künste
Klemensborn 39
D-45239 Essen


Homepage: www.gmp-vmp.de

 

Landesmusikrat Hamburg e. V.

Büro:
Dammtorstr. 14
20354 Hamburg (5. Stock)

Tel: 040/645 20 69
Fax: 040/645 26 58 

E-Mail

Facebook