• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Creole - 2009

creole – weltmusik aus hamburg & schleswig-holstein 2008/09

Nach einem erfolgreichen ersten Durchgang 2006/07 geht der einzige bundesweite Wettbewerb für Weltmusik 2008/09 in die zweite Runde. „creole – weltmusik aus deutschland“ möchte einerseits aktuelle musikalische Trends aufspüren, die in unserer durch Migration bereicherten Musikszene durch die Vermischung verschiedenster Musiktraditionen entstehen. Andererseits wird durch die Ausschreibung des Wettbewerbs eine Plattform zur Förderung der Kommunikation, Vernetzung und Promotion von Musikern und Gruppen der Weltmusik-Szene in Deutschland geschaffen.

Erstmals sind nun auch Hamburg und Schleswig-Holstein mit einem eigenen Regionalwettbewerb dabei. Von Juli bis September 2008 wurde der Regionalwettbewerb „creole – weltmusik aus hamburg & schleswig-holstein“ ausgeschrieben. 64 Bands hatten sich darauf beworben, 11 davon aus Schleswig-Holstein. Eine unglaubliche Vielfalt der Weltmusik wurde hier präsentiert: Von Klezmer, Balkanbeats, Flamenco, Folk und Reggae über African Style, Rumba, Samba, Gypsy, Swing und Jazz bis hin zu Fado, Son und Tango.
In einer nicht öffentlichen Sitzung hat die Vorjury ihre Wahl getroffen: 12 Weltmusik-Bands wurden für die Teilnahme an den Wettbewerbskonzerten nominiert. Am Fr., 27. und Sa., 28. Februar 2009 werden sie sich im goldbekHaus mit ihrer Musik dem Publikum und der Hauptjury präsentieren. Den beiden Siegerbands winkt jeweils ein Preisgeld von 500 Euro, ein Auftritt beim Preisträgerkonzert am 24. April im goldbekHaus und die Teilnahme am Bundeswettbewerb in Berlin (24.-27. September 2009). Dort werden alle Gewinner der bundesweit insgesamt acht regionalen Wettbewerbe aufeinandertreffen und um den Bundespreis wetteifern, der mit dreimal 3000 Euro dotiert ist.

Programm

Freitag, 27. Februar 2009, 20 Uhr
Einlass ab 19:30 Uhr

20:00 Begrüßung
20:10 Mischpoke Klezmer
20:40 World Drum Trio Transkontinentale Percussion
21:10 Mediterra Musica Mediterrane Beats
22:00 Triologue Welt Jazz
22:30 Fjarill Weltweiter melodiöser Pop
23:00 Aneta Barcik Oriental Project Arabic-European Culture Mix

Samstag, 28. Februar 2009, 20 Uhr
Einlass ab 19:30 Uhr

20:00 Begrüßung
20:10 Trio Macchiato Musik vom Mare nostrum
20:40 Boriana Dimitrova Quartett Bulgarischer Jazz
21:10 goja mars Albanische Balkan-Beats und Pop
22:00 Shibly Band Orientalische Musik
22:30 Ensemble Flamenco&Co Flamenco
23:00 United Color Ensemble Euro Salsa der Gegenwart

Moderation: Helge Nissen (www.helge-nissen.de)
Anschließend bis zur Bekanntgabe der Preisträger: DJ Rodion Levin (Datscha-Projekt)

Veranstaltungsort: goldbekHaus | Moorfuhrtweg 9 | 22301 Hamburg
Eintritt pro Abend: 12,-/8,-€, VVK 8,-€ (goldbekHaus Tel.2787020 / www.ticketmaster.de)

Jury:
Bernd Ruf (Juryvorsitz, Musiker, Prof. Musikhochschule Lübeck)
Bettina Geile (Schlachthof Bremen, creole Niedersachsen-Bremen)
Ulrike Herzog (Percussionistin, Ethnologin, Musikwissenschaftlerin)
Bernd Skibbe (Produzent, Skip Records)
Holger True (Hamburger Abendblatt - Hamburg LIVE)

Projektpartner:
Agentur Griot
eigenarten festival
goldbekHaus e.V.

Weitere Informationen:
www.creole-weltmusik.de
www.goldbekHaus.de

 

Landesmusikrat Hamburg e. V.

Büro:
Dammtorstr. 14
20354 Hamburg (5. Stock)

Tel: 040/645 20 69
Fax: 040/645 26 58 

E-Mail

Facebook