• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

OPUS XXI - 2008

Hamburg-Konzert Opus XXI
Montag, 17.11.2008, 20:00 Uhr
Stavenhagenhaus, Frustbergstrasse 4, Hamburg

PROGRAMM
Improvisation (Groupe / Gruppe Cornelius Hummel)
Boris Clouteau, Lyon (1971): 19 Fragments pour Andy Warhol – Commande / Auftragswerk Opus XXI 2008
Olivier Messiaen: Quatuor pour la Fin du Temps (1941), Extraits / Auszüge
Pause
Jan Feddersen, Hamburg (1966): „Echte Fenster“ für 4 Streicher und 2 Perkussionsinstrumente – Commande / Auftragswerk Opus XXI 2008
Elmar Lampson: Facetten für Klaviertrio (1986/87)
Luciano Berio: Quattro Canzone Populari (1946/47)

Moderation: Prof. Dr. Reinhard Flender
Ausführende: Stipendiaten Opus XXI 2008 

OPUS XXI ist eine Sommerakademie für Kammermusik des 20. und 21. Jahrhunderts.img0532_160
Junge, qualifizierte Studierende und Schüler werden mit dem zeitgenössischen Kammermusik- und Ensemblerepertoire sowie mit den Grundlagen freier Improvisationstechniken vertraut gemacht.

Ziel ist die Förderung und Verbreitung von zeitgenössischer Musik durch umfassende Vermittlung auf höchstem Niveau sowie durch die Vergabe von Kompositions-Aufträgen an junge Komponisten.

Die Internationale Ensemble-Akademie OPUS XXI ist ein Projekt des Conservatoire National Supérieur de Musique et Danse de Lyon und der Hochschule für Musik und Theater Hamburg in Kooperation mit dem Landesmusikrat Hamburg.
Weitere Kooperationspartner bzw. Förderer dieser Akademie sind das Deutsch-Französische Jugendwerk, die SACEM, LA CHARTREUSE de Villeneuve-Lez-Avignon, Mécénat Musical Société Générale, die Fondation SUISA und Jeunesses Musicales Deutschland.
Ein besonderer Dank gilt der Oscar und Vera Ritter-Stiftung, die vier jungen Hamburger Musikern ermöglicht hat, an Opus XXI teilzunehmen und die die deutschen Erstaufführungen der Auftragskompositionen in ihrer Konzertreihe ermöglicht.

Prof. Henry Fourès, Präsident CNSMD Lyon
Prof. Elmar Lampso, Präsident HfMT Hamburg
Prof. Dr. Reinhard Flender, Vizepräsident LMR Hamburg
Künstlerische Leitung OPUS XXI

Weitere Informationen unter:
www.cnsmd-lyon.fr
www.hfmt-hamburg.de
www.landesmusikrat-hamburg.de

Projektleitung:portraitisapat_160

CNSMD Lyon - relations internationales -
Isabelle Replumaz
isabelle.replumaz (a) cnsmd-lyon.fr

LMR & HfMT Hamburg - Projektleitung -
Patricia Gläfcke
glaefcke (a) landesmusikrat-hamburg.de

20.08.-31.08.2008, Avignon CHARTREUSE

OPUS XXI – Ausschreibung der Stipendien 2008
Akademie für zeitgenössische Kammermusik

Die Internationale Ensemble-Akademie OPUS XXI ist ein Projekt des Conservatoire National Supérieur de Musique et Danse de Lyon (CNSMD) und der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg (HfMT) in Kooperation mit dem Landesmusikrat Hamburg (LMR HH). Weitere Kooperationspartner bzw. Förderer dieser Akademie sind das Deutsch-Französische Jugendwerk, (DfJW), die SACEM, die Oscar und Vera Ritter-Stiftung, LA CHARTREUSE de Villeneuve-Lez-Avignon und Jeunesses Musicales Deutschland in Weikersheim.

Bewerbungsfrist: 11. April 2008
Anlagen: Künstler. Lebenslauf, Kopie des Immatrikulationsausweises oder von musikalischen Auszeichnungen; Angabe von weiteren Instrumenten (Altflöte, Bassklarinette, etc.)

ensemblekishino 
Dozenten 2008:

Prof. Elmar Lampson - Komposition und Kammermusik
Prof. Dr. Reinhard Flender - Musikwissenschaft und Kammermusik
Prof. Henry Fourès - Improvisation und Kammermusik
Prof. Fredrik Schwenk - Komposition und Kammermusik

Jean-Marc Foltz - Klarinette und Improvisation
Cornelius Hummel - Violoncello und Improvisation
Cornelia Monske - Schlagzeug und Improvisation

Marc Danel - Violine & Viola
Carin Levine - Flöte
Géry Moutier - Klavier
Lilane Mazeron - Gesang
Robert Pascal - Kammermusik

 

Landesmusikrat Hamburg e. V.

Büro:
Dammtorstr. 14
20354 Hamburg (5. Stock)

Tel: 040/645 20 69
Fax: 040/645 26 58 

E-Mail

Facebook