• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Dozenten 2010

Martin Böcker

Martin Böcker studierte in Herford Kirchenmusik (A-Examen) und in Arnhem/NL historische Tasteninstrumente. Seit 1987 ist er Kantor in Stade und Organist an den beiden historischen Orgeln.

Weiterlesen...
 

Gerhart Darmstadt

Gerhart Darmstadt, 1952 in Halle/Saale geboren, studierte Violoncello bei Mirko Dorner an der Folkwang Hochschule Essen und historische Aufführungspraxis bei Nikolaus Harnoncourt am Mozarteum Salzburg; zusätzlich hatte er Unterricht für Barockvioloncello bei Anner Bylsma. Sein musikwissenschaftlicher Mentor war Walter Blankenburg in Schlüchtern. 1983-1991 leitete und organisierte er das von ihm gegründete Barockorchester Hamburg.

Weiterlesen...
 

Anke Dennert

Anke Dennert studierte Cembalo und Clavichord bei den Professoren Gisela Gumz in Hamburg, Robert Kohnen in Brüssel sowie Andreas Staier in Köln und schloss ihre Studien an der Hamburger Musikhochschule mit dem Konzertexamen ab.

Ihre Konzerttätigkeit als Solistin und Continuo-Spielerin führen sie durch Europa und auf Tourneen in die USA.

Weiterlesen...
 

Simone Eckert

Simone Eckert, mit 8 Jahren nach ihrem Berufswunsch gefragt, antwortete mit"Gambistin". Die Ermahnung, doch einen richtigen Beruf zu ergreifen, schlug sie in den Wind und lebt und arbeitet heute als freischaffende Musikerin bei Hamburg.

Weiterlesen...
 

Odilo Ettelt

Odilo Ettelt ist erster Klarinettist im Orfeo Zenekar Budapest und Orchestermitglied der Hamburger Kammeroper. Außerdem unterrichtet er am Hamburger Konservatorium.

Weiterlesen...
 

Michael Freimuth

Michael Freimuth gehört zu den gefragten Solisten und Continuospielern auf der Laute, Theorbe und Gitarre. Sein Repertoire reicht dabei von der frühen Renaissance bis zum romantischen Lied. Er studierte zunächst in seiner Heimatstadt Essen an der Folkwang Hochschule. Bei den Professoren Karl Scheit und Konrad Ragossnig schloss er ein Gitarrenstudium an der Hochschule für Musik in Wien an. Dies beendete er 1985 mit dem Solistendiplom mit Auszeichnung.

Weiterlesen...
 

Renate Hildebrandt

Renate Hildebrandt studierte Historische Oboeninstrumente des 13. bis 19. Jahrhunderts und Blockflöte bei Michel Piguet und Hans-Martin Linde an der Schola Cantorum Basiliensis (Schweiz) und unterrichtete dort selber diese Instrumente, Ensemblespiel und Methodik.

Weiterlesen...
 

Peter Holtslag

In Amsterdam geboren, studierte Peter Holtslag Blockflöte an der hiesigen Musikhochschule und erhielt ein ‚cum laude' für seine Solistenprüfung. Die große Inspiratoren dabei waren Frans Brüggen und Kees Boeke.

Weiterlesen...
 

Isolde Kittel-Zerer

Chorleiterin Isolde Kittel-Zerer studierte Kirchenmusik in Stuttgart (Chorleitung bei Dieter Kurz, Orgel bei Jon Laukvik) und München, legte das Konzertexamen für Orgel bei Michael Radulescu in Wien ab und war Preisträgerin der internationalen Orgelwettbewerbe in Brügge und Innsbruck.

 

Weiterlesen...
 

Ab Koster

Ab Koster wurde als Sohn eines holländischen Hornisten in Den Haag geboren. Sein Studium an der Königlichen Hochschule für Musik in seiner Heimatstadt schloss er mit dem ,,Prix d'Exellence" ab. Anschließend setzte er seine Ausbildung in Deutschland an der Folkwang-Hochschule in Essen bei Hermann Baumann fort, der ihn als ,,führenden Hornisten seiner Generation" bezeichnete.

Weiterlesen...
 

Angie Prätz

Angie Prätz erhielt ihren ersten Trompeten-Unterricht im Alter von 10 Jahren an der Musikschule Neuruppin. Von 1986 bis 1988 studierte sie Trompete am Hamburger Konservatorium bei Gerhard Oppermann (NDR-Sinfonieorchester), bevor sie ab 1988 an der Kölner Musikhochschule Schülerin von Friedemann Immer für die Barock-Trompete wurde. Ihr Studium schloss sie 1992 mit dem Diplom zur Musiklehrerin ab. Anschließend ergänzte sie ihre Studien bei Malte Burba für die Orchesterreife.

 

Weiterlesen...
 

Knut Schoch

Knut Schoch studierte an der Musikhochschule Hamburg bei Wilfried Jochens und in der Liedklasse von Alan Speer und vervollkommnete seine Studien in diversen Meisterkursen, so bei Jill Feldman, Margreet Honig, Ian Partridge, James Wagner und Hartmut Höll. Sein großes, weit gefächertes Repertoire spannt einen Bogen von Werken des Mittelalters bis zu Uraufführungen zeitgenössischer Musik. Besonderen Raum nehmen hier neben dem Bereich Oratorium auch die Kammermusik und die barocke und klassische Oper (C.Monteverdi: L´Orfeo; A.Campra: L´Europe Galante; R.Keiser: Pomona, Adonis, Janus, Claudius; J.Mattheson: Boris Goudenow; G.F.Händel: Almira, Alcina; W.A.Mozart: Entführung aus dem Serail, Zauberflöte, Zaide u.a.m.) ein.

Weiterlesen...
 

Annegret Siedel

Annegret Siedel studierte in ihrer Heimatstadt Berlin und war als erste Geigerin im Orchester der Komischen Oper Berlin und im Mozarteum Orchester Salzburg engagiert. Sie erweiterte ihre künstlerische Ausbildung bei Michael Vogler in Berlin und Ernst Kovacic in Wien und studierte Barockvioline bei Hiro Kurosaki, sowie historische Aufführungspraxis bei Nicolaus Harnoncourt an der Hochschule Mozarteum in Salzburg.

Weiterlesen...
 

Mark Tucker

Mark Tucker ist einer der bemerkenswertesten Interpreten des barocken und klassischen Repertoires. Er arbeitet regelmäßig mit den wichtigsten Dirigenten der Alten Musik wie Gardiner, Harnoncourt oder Jacobs zusammen.

Weiterlesen...
 

Pieter van Dijk

Pieter van Dijk wurde 1958 geboren und studierte an der Musikhochschule in Arnheim Orgel bei Bert Matter, Klavier und Kirchenmusik. Ausserdem hatte er Unterricht bei Gustav Leonhardt, Marie Claire Alain und Jan Raas. Er gewann Preise bei den Internationalen Orgelwettbewerben in Deventer(1979) und Innsbruck(1986).

Weiterlesen...
 

Menno van Delft

Menno van Delft , geboren 1963 in Amsterdam, studierte Cembalo, Orgel und Musikwissenschaften am Sweelinck Konservatorium in Amsterdam, am Königlichen Konservatorium in den Haag und an der Universität Utrecht. Seine Lehrer waren unter Anderen Gustav Leonhardt, Bob van Asperen, Piet Kee, Jacques van Oortmerssen und Willem Elders. In seiner Studienzeit sang Menno van Delft Gregorianischen Gesang in der "Schola Cantorum Amsterdam" unter der anregenden und formenden Leitung von Wim van Gerven.

Weiterlesen...
 

Wolfgang Zerer

Wolfgang Zerer - geb 1961 in Passau / Deutschland - 1973-1980 Orgelunterricht beim Passauer Domorganisten Walther Schuster - ab 1980 Studium in Wien: - Orgel bei Michael Radulescu - Dirigieren bei Karl Österreicher - Kirchenmusik - Cembalo bei Gordon Murray .

 

Weiterlesen...
 



Landesmusikrat Hamburg e. V.

Büro:
Dammtorstr. 14
20354 Hamburg (5. Stock)

Tel: 040/645 20 69
Fax: 040/645 26 58 

E-Mail

Facebook