• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

2. Norddeutsches Zupfmusikfestival

25.-26. Mai 2013 in Hamburg

Norddeutschlands größtes Musikfestival für Gitarrenensembles und Zupforchester geht mit erweitertem Konzept und knapp 30 Orchestern und Ensembles in die zweite Runde.

Hier finden Sie einen detailierten Ablaufplan.

Schon das erste Festival am 14.-15 Mai 2011 stellte mit ca. 500 aktiven Musikerinnen und Musikern aus 26 Orchestern das größte Festival dieser Art in Norddeutschland dar. Mit der bundesweit beachteten Kooperation dreier Institutionen „Bund Deutscher Zupfmusiker“ (Landesverband Nord), EGTA (European Guitar Teachers Association, Schleswig-Holstein und Hamburg) und der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg wurden viele Kräfte gebündelt und ließen ein fröhliches Wochenende mit viel Musik, Austausch, Begegnung und über 1000 Besuchern im Kulturhof Dulsberg entstehen.

In diesem Jahr  werden mit den Landesmusikräten Hamburg und Schleswig-Holstein zwei weitere Institutionen als Mitveranstalter auftreten, was die schnelle Etablierung der Veranstaltung schon in ihrer zweiten Auflage zeigt. Der LMR Schleswig-Holstein hat für 2013 Jahr die Gitarre als „Instrument des Jahres“ ausgerufen und das Norddeutsche Zupfmusikfestivals wird eine der beiden zentralen Veranstaltungen sein, was zusätzlich Beachtung durch die Kulturpolitik erfahren wird. Dieter Kreidler als Schirmherr des „Instrumentes des Jahres“ wird vor Ort sein und das Festival begleiten und bereichern.

Parallel zum Festival tagen veranstaltet die EGMA ihre jährliche Mitgliederversammlung, so dass die Veranstaltung auch international auf Interesse stoßen wird.

Als Novum  wird es Live-Übertragungen von ausgewählten Konzerten des  Internetradiosenders „Fibonacci Live!“ geben.

2013 steht das Thema Kinder- und Jugendförderung besonders im Vordergrund:

Das europaweit bekannte und begeistert gefeierte Ensemble LA VOLTA, ein herausragendes und beispielgebendes Musikschulensemble aus der Schweiz, wird neben einem Konzert auch einen Workshop von Kindern/Jugendlichen für Kinder/Jugendliche veranstalten. Deren Inhalte werden später durch den Leiter des Ensembles, Jürgen Hübscher mit einem Festival-Gesamtorchester zusammengeführt und ganz sicher für alle Teilnehmer ein besonderes Ereignis.

Das Festival steht unter dem Motto „Zupfen und Schlagen“. Dabei soll sich der kreative Einsatz von Perkussion und perkussiven Effekten als roter Faden durch die Konzerte ziehen wobei jedes teilnehmende Orchester das Thema frei bearbeiten kann.

Eingeladene Spitzenorchester aus dem Bundesgebiet werden zusammen mit den Leistungsträgern der Region Highlights setzen. Aber auch verschiedenste Orchester unterschiedlichster Art, die mit Zupfinstrumenten musizieren, werden in Konzerten auftreten. Hierbei handelt es sich um Kinder- und Jugendorchester, Vereinsorchester, Seniorenorchester, kleinere und größere Orchester mit unterschiedlichster musikalischer Ausrichtung.

 

Geplant sind folgende Veranstaltungen:

- Konzerte von Gitarrenensembles und Zupforchestern

- Konzert von Kinder- und Jugendorchestern

- Konzert von Orchestern und Ensembles der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg

- Konzert von Gitarrenensembles aus Schleswig-Holstein

- Workshop des Ensemble LA VOLTA aus der Schweiz

- „Mitmachworkshop für Alle“ mit Jürgen Hübscher und LA VOLTA

- Konzert von Preisträgern des Deutschen Orchesterwettbewerbs 2012 aus Hamburg und Schleswig-Holstein

- Konzert des Ensembles LA VOLTA aus der Schweiz

- Abschlusskonzert des „Landeszupforchester Nord“ und des „Landesjugendzupforchesters Brandenburg-Berlin“

- Große Ausstellung von regionalen und überregionalen Gitarren- und Mandolinenbauern sowie Noten und Zubehörausstellung

Eingeladen sind alle aktiven und passiven Freunde guter Musik auf Zupfinstrumenten in ihrer gesamten Breite.

Eine Reise nach Hamburg lohnt ganz sicher!

Informationen gibt es über den Landesverband Nord www.bdz-nord.de sowie über Facebook www.facebook.com/NorddeutschesZupfmusikfestival